Der Fluch der Vergänglichkeit
19.07.2019 13:55 - Re: Re:
Zitat:
Original von Svensson
Ich kann immer nur sagen, was bei mir geholfen hat:
* Unlustige Dinge delegieren (auch zur Not gegen Geld) oder radikal wegkürzen.
* So lange delegieren und kürzen bis es wieder Spaß macht und man Land am Horizont sieht :)

Im wesentlichen genau das, was ich aktuell versuche, ja. Das Problem ist nicht mal, dass ich keine Motivation hätte, mehr am AFM zu tun, sondern vielmehr die Stimme, in meinem Hinterkopf, die mich jedes mal ermahnt, dass ich aber noch so viele andere Dinge zu tun habe, die erstmal vom Tisch müssen.

Aber dass die Motivation zum AFM an sich da ist, merke ich alleine daran, wenn ich so wie gestern Abend vor dem Einschlafen im Bett noch darüber sinniere, ob es zum Einbau neuer Statistiken nicht sinnvoll wäre, jedes geschossene Tor jedes Spielers inklusive der Art des Tores, dem Vorlagengeber und dem Alter des Spielers zum Zeitpunkt des Erzielens einzeln zu speichern, da auf diese Weise das Filtern auf der Datenbank wesentlich schneller ginge.

Und der Vergleich mit dem Taschenmesser im Urwalddickicht trifft es sehr gut. Vor allem wächst der Kram schneller nach, als ich gucken kann.
19.07.2019 19:05 - Re: Re: Re:
Zitat:
Original von Rizzen

Im wesentlichen genau das, was ich aktuell versuche, ja. Das Problem ist nicht mal, dass ich keine Motivation hätte, mehr am AFM zu tun, sondern vielmehr die Stimme, in meinem Hinterkopf, die mich jedes mal ermahnt, dass ich aber noch so viele andere Dinge zu tun habe, die erstmal vom Tisch müssen.

Aber dass die Motivation zum AFM an sich da ist, merke ich alleine daran, wenn ich so wie gestern Abend vor dem Einschlafen im Bett noch darüber sinniere, ob es zum Einbau neuer Statistiken nicht sinnvoll wäre, jedes geschossene Tor jedes Spielers inklusive der Art des Tores, dem Vorlagengeber und dem Alter des Spielers zum Zeitpunkt des Erzielens einzeln zu speichern, da auf diese Weise das Filtern auf der Datenbank wesentlich schneller ginge.



Naja, das klingt doch schon besser. Würde mich auch wundern, wenn die Flamme nicht noch tief drinnen brennen würde.

Zur Stimme im Hinterkopf: Kenne ich. Der muss man gelegentlich mal ernsthaft verklickern, dass alle Menschen (inkl. Mütter und Väter) das Recht darauf haben, ab und zu das zu tun, was sie gerne wollen. Ausspannen, Fernsehen, Sauna, Nasebohren, was auch immer gerade gut tut. Und dabei werte ich jetzt deine AFM-Zeiten mal vorsichtig als Freizeit, sozusagen ein Projekt aus Leidenschaft, das "aktive Erholung" bietet. Aber im Grunde ist es natürlich auch Arbeit (immerhin generierst du darüber gewisse Einnahmen) und hat dann erst Recht seine Berechtigung.

Wie man es dreht und wendet, du hast einfach das Recht darauf, dich ab und zu - ohne schlechtes Gewissen - dem AFM zu widmen.

Zum Taschenmesser im Urwald: Da gibt es auch mehrere Auswege, z. B. größeres und/oder groberes Schnittwerkzeug anschaffen, oder einfach auch andere Wege einschlagen, die weniger zugewuchert sind :)
19.07.2019 22:18
Oder Brandrodung.
20.07.2019 12:35 - Re:
Zitat:
Original von Rizzen
Oder Brandrodung.

Oder pyroklastische Ströme ;)
Auch daraus kann neues Leben entstehen, nachdem das alte vernichtet wurde.

Braucht allerdings, hier und auf vielen Orten der Welt, kein Mensch oder Tier...
20.07.2019 17:43 - Re:
Zitat:
Original von Rizzen
Oder Brandrodung.


Brandrodung ist aber eine sehr destruktive Methode, die viel verbrannte Erde zurücklässt. Lebensfeindlich gegenüber sich selbst und anderen. Deshalb nicht zu empfehlen.